ACREDIA- Brexit: Hamsterkäufe bei britischen Unternehmen – Angst vor „No-Deal“ wächst. Österreichische Exporteure zum Handeln aufgefordert!

Aktuelle ACREDIA Euler Hermes -Studie zum gegenwärtigen Szenario des bevorstehenden EU-Austritts Großbritanniens

  • 70% Wahrscheinlichkeit einer Einigung in letzter Sekunde – ohne wirkliche Details, wie genau das Handelsabkommen aussehen wird
  • Anhaltende politische Diskussion verunsichert Unternehmen, kostet Profitabilität und Wirtschaftswachstum
  • Großbritannien zählt zu den zehn wichtigsten Handelspartnern Österreichs
  • Zwei österreichische Sektoren – Automobilzulieferer und Maschinenbauer – besonders betroffen

Den gesamten spannenden Artikel lesen Sie hier.